• YouTube - Karaoke Mit Band
smartphone%20showing%20Instagram%20icon_

<<< Jetzt auf YouTube

Keine Kultur erleben.

in verschiedenen Längen erhältlich, je nachdem wie viel Du erträgst.

  • Facebook - Ein Tag ohne Kultur

Bitte unterstützt genau wie

wir auch die Aktionen der

#AlarmstufeRot und die

Ein Tag ohne Kultur

am 12.12.2020

"Es ist 12 nach 12"

Pressemitteilung

Verzicht erlebbar machen.

Verzicht freiwillig erleben.

Kultur ist wertvoll.

Kultur ist Spiegel einer Gesellschaft und Katalysator kollektiver Weiterentwicklung

Solidarität ist Ausdruck von, sowie die Kultur, jeden zu schützen. Kultur ist scützenswert.

Was haltet Ihr davon:

Ein Tag ohne Kultur

Nur Kultur? Stiller Gedenktag am 12. Dezember?

12.12.2020 als ein erster stiller Gedenktag ohne Musik, ohne Kultur, ohne Dienstleistungen von Soloselbständigen und Freiberuflern! – Geht das überhaupt? Und wer macht mit? Was wenn Zeitungen, Fernsehen und Radio für einen Tag lang komplett auf Kultur, musikalische und künstlerische Leistungen verzichten würden? Wenn kein lustiger Beitrag eines Comedians, keine Musik, kein Jingle, keine gestaltete, gesprochene oder dargestellte Werbung gesendet werden würde? Was, wenn einen Tag lang keine Leistungen von Soloselbständigen gesendet werden sollen? Was wenn Musik und Filme bei Netflix, Amazon, Spotify, YouTube und wie sie alle heißen alle einmal für mindestens einen ganzen Tag lang abgeschaltet würden? Machten alle mit? Auch CDs und DVDs zu Hause einen Tag lang nicht konsumieren? Was, wenn wir diesen Zustand überall für eine Woche simulierten oder für die Anzahl an Monaten, in denen systematisch nicht nur einzelne Soloselbständige Musiker und Künstler und die Veranstaltungsbranche bisher auf sich selbst gestellt sind? Wer würde das aushalten? Wer würde das wollen? Welches Medium könnte darauf verzichten? Selbst Fach- und Wort- Beiträge von Journalisten, sonstige publizistische Veröffentlichungen in allen möglichen Medien sind künstlerisch. Diesen eine Plattform zu geben, nicht nur aber auch durch Veranstaltungen, ist eine Grundvoraussetzung um gesehen, gehört und verstanden zu werden. Wahrscheinlich ist es einfacher, einen Tag lang keine Zeitung zu drucken, alle Radio- und Fernsehsender einen Tag lang abzuschalten, als in den genannten Medien auf Leistungen von Musik, Kultur, etc. zu verzichten. Abgesehen davon, dass wir wahrscheinlich fast alle samt wahnsinnig werden würden, wie würde oder könnte das aussehen? Ein solcher Gedenktag als Zeichen der bereits geschlossenen oder im Sterben befindlichen Branchen und für diejenigen, die es in absehbarer Zeit treffen wird? Liebe Medien, wer von euch macht mit? Der 12. Dezember ganz willkürlich gewählt. -Ein Tag bis zu dem ab heute noch genügend Vorlaufzeit wäre, um an diesem Tag wenig, fast nichts zu senden zu drucken oder für den man sein Medium abschalten oder im privaten seinen Konsumverzicht zu planen. –Oder an irgendeinem anderen Datum.

Warum das Ganze? Für die Kultur, für Soloselbständige, für Freiberufler, für Musiker die Veranstaltungsbranche und alle diejenigen, die um ihre nackte Existenz bangen müssen und eben keine ausreichende Hilfe erhalten.

“Ich kann darauf verzichten und brauche doch keine Kultur?“ –Im Ernst?

Liebe Leute, der Duden definiert:

“Kultur [ist die] Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung“.

Wer also Kultur schafft, Kultur ermöglicht, Kultur weiterentwickelt, Kultur erhält, Kultur verbreitet, wer Kultur verstärkt (durchaus auch technisch zu verstehen) und Kultur lebt, sorgt somit mittelbar und unmittelbar für die Menschliche Höherentwicklung.“ Im Umkehrschluss heißt das: Kulturschaffende, ohne die Kultur nicht möglich wäre, nicht zu unterstützen, ist gleichzusetzen mit dem Stillstand des gesamtgemeinschaftlichen menschlichen Ausdrucks, der immer den Dialog braucht, die Reflexion und die Kontroverse, die nur durch Menschen aufgenommen, wahrgenommen, diskutiert und optimiert werden kann.

Doch gerade das geht in dieser Zeit der Pandemie leider nur noch sehr eingeschränkt oder gar nicht mehr. Und natürlich kann man viele Corona-Regeln, Beschränkungen und Verbote durchaus verstehen und sie sollen Dich und mich und alle schützen. Aber der Kultur und Veranstaltungsbranche nicht oder nicht ausreichend zu helfen, ist somit und ohnehin keine Option und deshalb der sprachbildliche “Schnitt ins eigene Gehirn und ins eigene Fleisch“, wenn man so will. Und das tut weh! Und deshalb ist Kultur so wichtig für uns alle. Deshalb sind Menschen, die Kultur erhalten, erschaffen und Kultur weiterzuentwickeln in der Lage sind, so wichtig und immer Systemrelevant! – Denn was wären wir ohne sie in all ihren Formen und Facetten? Kultur ist Leben! Und Leben ist schützenswert. Wer will, der setzt ein Zeichen. Ich weiß auch nicht genau wie (ich das ohne Kultur aushalten oder) machen soll, von daher: Also macht was, wenn Ihr mögt. -Wie auch immer. Macht dafür, was Ihr wollt, aber seid umsichtig und passt auf euch, andere und eure Lieben auf. Ihr dürft das Posting gerne teilen oder den Text kopieren. Shitstorm bitte jetzt ;-)

 

Christian Schages, Ein Tag ohne Kultur

Eine Feier kann man nicht umtauschen.

Wenn Musik, dann: Richtig Gute Musik.

DRMVmitglied.png

Livemusik, Richtig Gute Musik, Karaoke Mit Band, consideRed, Die Flamingos, Sing und Sang, Mike Musiker, Mike Mus!ker, Ein Song Ein Spruch, Weltschlagzeugertag, Schlagzeugschule Krefeld, Schlagzeugschule Rheinberg, Bochum, Christian Schages, livemusik, Karaoke Mit Band, gute Coverband, Richtig Gute Musik, NRW Hochzeitsband, schuetzenfestband, schützenfestband,

Impressum: Musiker & Musikdienstleistungen         

Christian Schages    Bochum - Krefeld - Rheinberg - Deutschlandweit

Tel: 02151- 32 917 19    Fax: 03212- 119 72 70    Mobil: 0177- 56 47 246         Datenschutzerklärung

eMail: info@richtig-gute-musik.de

© 2018 by RichtigGuteMusik.de.   

  • Facebook - RichtigGuteMusik
  • YouTube - RichtigGuteMusik